Presseberichte...

2. Spieltag Herren

Hockenheim mit ersten Mannschaftspunkten

Am Samstag empfing die 1. Mannschaft den nächsten Aufstiegsanwärter RW Sandhausen.

Hockenheim zur Vorwoche unverändert und wieder war Lamade (553) der Leidtragende, welcher den besten Gästespieler gegen sich bekam. Im Vergleich zur letzten Woche durfte sich wenigstens Sulski (528) über seine ersten 1,5 Satzpunkte freuen. Beide übergaben dem Mittelpaar 0:2 Mannschaftspunkte und -102 Kegel.

In der Mittelachse nun selbes Spiel wie in der Vorwoche, Becker und Körner sicherten sich beide wieder den ersten Satz, jedoch sollte diesmal auch etwas Zählbares herausspringen. Während Körner (571) seinen Gegner ziehen lassen musste, konnte Becker (540, 1MP) sein Duell am Ende mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden. Der Rückstand betrug nun schon bei 1:3 Mannschaftspunkten 144 Kegel.

Im Schlussabschnitt war dann Kammer (556) wie schon Lamade und Körner chancenlos als Sandhausen das dritte Ergebnis über 600 auf die Anzeige brachte. Benz wiederum nutze bei 555 Kegeln seine Chance und erspielte den 2. Mannschaftspunkt für die Rennstädter.

So endete das Spiel mit einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis von 3303:3503 und 2:6 Mannschaftspunkten.

 

Im Anschluss empfing die 2. Mannschaft die Gäste aus Kronau, nach der Niederlage letzte Woche war man gewillt diesmal die Punkte zu holen. Zu Beginn der einzigste Spieler ohne Satzverlust Stohner (492, 1MP) und Benz (582, 1MP) mit der Euphorie des zuvor gewonnenen Mannschaftspunktes mit 2:0 Mannschaftspunkten und eines Kegelvorsprungs von 142 Kegel.

Im Mittelpaar J.Schroth (499, 1MP) mit dem glücklichen Mannschaftspunkt trotz 1 Kegel weniger und Keller (543, 1MP) mit der Vorentscheidung durch den Gewinn beider Mannschaftspunkten zum 4:0 und einer uneinholbaren 190 Kegel Führung.

Am Ende durften der zweite Doppelspieler Becker (541, 1MP) und der Ehrenpunkt Abgeber I.Schroth (525) den fast feststehenden 1. Sieg nach Hause fahren. Der Sieg ist am Ende mit 3182:2988 Kegel und 7:1 Mannschaftspunkten in Ordnung.

 

Die 3. Mannschaft verlor zur frühen Stunde gegen Croatia Karlsruhe 2 mit 1:5 Mannschaftspunkten und 1800:1981 Kegeln. Lichtblick des Tages war Kordesch mit 501 Kegeln, Elshoff erkämpfte den Ehrenpunkt.

 

 

FB

1. Spieltag Herren

SG Hockenheim bei Premiere leider ohne Tabellenpunkte

1. Mannschaft

Am vergangenen Samstag empfing man die Herren von der SG GH/GW Sandhausen 1.

Vom Start weg wurde den Zuschauern gleich Kegelsport gezeigt, welcher den qualitativen Unterschied der beiden Mannschaften wiederspiegelte. Sandhausen mit Saisonziel im Aufstiegsrennen mitzumischen, Hockenheim mit Ziel Klassenerhalt.

Nach zwei Bahnen im Startpaar, in denen Sandhausens Sveiger (1. Bahn 170) und Woll (2. Bahn 171) ihren Kegelhunger auslebten, zeigte der Totalisator schon ein Defizit von 120 Kegeln an. „Willkommen in der Verbandsliga des NBKV“

Im weiteren Verlauf des Spiels flachten die Ergebnisse glücklicherweise auf ein angenehmes Niveau ab, sodass Lamade A. (530) und Sulski (519) sich als Startspieler im Premierenspiel noch wacker schlugen.

In der Mittelachse keimte kurz Hoffnung auf, dem großen Favoriten doch einen Mannschaftspunkt zu entreißen. Nachdem Körner (546) und Becker F. (575) jeweils den ersten Satz zu ihren Gunsten entscheiden konnten, zeigte jedoch Sandhausen ihre individuelle Klasse und Erfahrung auch am Ende noch die Punkte zu gewinnen.

Im Schlussakkord versuchten dann, trotz 0:4 Mannschaftspunkten und -227 Kegeln, Kammer (551) und Benz (545) noch einen persönlichen Sieg zu erringen. Aber wie über das gesamte Spiel schon zu erkennen war, die Klasse von Sandhausen wurde in den entscheidenden Situationen auf die Bahn  gebracht, sodass am Ende eine 0:8 Niederlage an der Anzeige steht. Doch bei einer Kegelzahl von 3266:3551 ist das in Ordnung.

Trotz dieser Niederlage hat sich die Mannschaft gut verkauft und sie wird auch nächste Woche im nächsten Spiel „David gegen Goliath“ (RW Sandhausen) den Anlauf wagen um die Mannschaftspunkte zu erspielen.

 

2. Mannschaft

Nach der Prügel der 1. Mannschaft empfing die 2. Mannschaft die 3. Mannschaft der SG GH/GW Sandhausen.

Zu Beginn des Spiels schon das erste Highlight auf unserer Seite , als Rolf Stohner mit Bahnen zwischen 137 und 143 nicht nur hervorragende 559 Kegel erspielte sondern sich auch mit 4 Satzpunkten den Mannschaftspunkt verdiente. Zusammen mit Roth (488) übergaben sie bei 1:1 Mannschaftspunkten noch zusätzlich 8 Kegel.

Im Mittelpaar nun schon die erste Spannung welche System mit sich bringt. Nach 3 gespielten Bahnen waren die Paarungen von Schroth J.(2:1 Sätze -3 Kegel) und Keller (1:2 Sätze +9Kegel) sehr eng. Keller (508, 1MP) und Schroth J. (519) reichten ein 2:2 und ein Minus von 18 Kegel weiter.

Im Schlusspaar sollten es auf Seiten von Hockenheim nun Becker P. und Schroth I. entscheiden. Nach dem Dämpfer im ersten Satz kämpften sich beide zurück ins Spiel. Auf der vorletzten Bahn nun Becker P. durch seine 163 Kegel mit dem Angriff das Spiel auf unsere Seite zu kippen. Bei noch 30 Wurf und dem Spielstand von 3:3 Mannschaftspunkten und minus 11 Kegel nun mit dem Spielerwechsel die Partie endgültig zu drehen. Lamade A. ersetzte Schroth I. und nahm sofort das Zepter in die Hand, welches am Ende leider nicht belohnt wurde. Becker P. (547,1MP) und die Kombination Schroth I. / Lamade A. (517) konnten das Spiel nicht mehr drehen, sodass das Spiel mit 3:5 Mannschaftspunkten bei 3138:3147 Kegeln verloren ging.

 

3. Mannschaft

Die 3. Mannschaft begrüßte am frühen Samstagmorgen den SKC Kronau 3.

Lamade O. ragte aus der Mannschaft mit 530 Kegeln und dem errungenen Mannschaftspunkt heraus. Das Spiel endete mit 1:5 Mannschaftspunkten und 1824:2037 Kegeln.

 

 

FB